top of page

Die Auswirkungen der MWST-Erhöhung per 1. Januar 2024

Ab dem 1. Januar 2024 werden in der Schweiz neue Mehrwertsteuersätze eingeführt. Der Normalsatz wird von 7.7% auf 8.1% erhöht, der reduzierte Satz beträgt ab Januar 2.6% anstatt 2.5%, und der Sondersatz für Beherbergung steigt von 3.7% auf 3.8%.

Diese Erhöhung der Mehrwertsteuer hat verschiedene Auswirkungen auf Unternehmen aus der Schweiz oder welche mit der Schweiz wirtschaften.


1. Anpassung der Buchhaltungssysteme: Die Erhöhung der Mehrwertsteuersätze erfordert eine umfassende Anpassung der Buchhaltungssysteme. Dabei müssen die neuen Steuersätze korrekt implementiert und alle relevanten Datenbanken und Softwarelösungen entsprechend aktualisiert werden. Dies stellt eine zeitaufwendige Aufgabe dar, bei der Sorgfalt und Genauigkeit gefragt sind, um Fehler zu vermeiden.


2. Überprüfung und Anpassung der Rechnungen: KMU & Treuhänder:innen müssen sicherstellen, dass alle ausgehenden Rechnungen ab dem 1. Januar 2024 die neuen Mehrwertsteuersätze korrekt widerspiegeln. Dies erfordert eine Überprüfung und Anpassung der Rechnungsvorlagen sowie eine Schulung der Mitarbeiter:innen, um sicherzustellen, dass sie mit den neuen Steuersätzen vertraut sind.


3. Auswirkungen auf die Liquidität der Unternehmen: Die Erhöhung der Mehrwertsteuer kann zu einer erhöhten Belastung für Unternehmen führen, da sie höhere Steuerzahlungen leisten müssen. Treuhänder:innen spielen hier eine wichtige Rolle, indem sie ihre Kund:innen über die Auswirkungen der Mehrwertsteuererhöhung informieren und ihnen helfen, ihre Finanzplanung entsprechend anzupassen. Dies kann beispielsweise bedeuten, dass Unternehmen ihre Preise anpassen oder ihre Ausgaben überdenken müssen.


4. Aktualisierung der Steuererklärungen:Die Erhöhung der Mehrwertsteuer erfordert auch eine Aktualisierung der Steuererklärungen für die betroffenen Zeiträume. Wir von der Walder & Lehmann AG stellen sicher, dass diese Änderungen ordnungsgemäss dokumentiert und in den Steuererklärungen unserer Kund:innen berücksichtigt werden. Dies erfordert eine genaue Kenntnis der neuen Steuervorschriften und eine enge Zusammenarbeit mit den Finanzbehörden.


5. Beratung und Unterstützung der Kunden: Wir unterstützen unsere Kunden gerne bei der Umstellung oder bei möglichen Fragen dazu.

11 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page